Meine Teilnahme an einer klinischen Studie

 

 

31.10.2011 ÄZ: Ein Polyp im Darmvolumen als Vorstufe für ein Kolonkarzinom bei einer koloskopischen Untersuchung. © Sasa I. panthermedia.net
Ärzte Zeitung / 195a01 / 31.10.2011
14.10.2011 ÄZ: Darmkrebs-Vorstufe Polyp in der Koloskopie. © panthermedia
Ärzte Zeitung / 184a04 / 14.10.2011
17.3.2011 ÄZ: Polypen sind Darmkrebs-Vorstufen: Der Krebs ist in Ländern mit hohem Rindfleischkonsum besonders häufig. © panthermedia
Ärzte Zeitung / 049a10 / 17.03.2011
für Beitrag Forum 2010/04
Springermedizin.de 9.3.2011
MMW 26-28/2011, MMW 45/2011Hallo,

Hallo,

da ich mich in einigen Monaten aus Deutschland verabschiede, um über einen längeren Zeitraum zu verreisen, habe ich mich dazu entschlossen,  noch eine Darmspiegelung bei mir vornehmen zu lassen. Die letzte fand 2013 statt, so dass ich, im Sinne einer Darmkrebsprophelaxe, nun einfach auch wieder dran bin.

 

Im Rahmen der üblichen Untersuchung und Terminabsprache, sagte ich meine Teilnahme an einer klinischen Studie zu. Das Ziel ist, zu prüfen, ob man mit Hilfe von Lebensmittelfarben Polypen im Darm besser erkennen kann. In meinem Fall ist es so, dass durch die heftigen Entzündungen, die ich bei Ausbruch meiner Erkrankung erlitten hatte, die Darmschleimhaut teilweise stark atrophiert ist. Hierdurch kann es passieren, dass durch die zerklüftete Schleimhaut, eine beginnende oder bereits ausgeprägte Malignität von Pseudopolypen, trotz Koloskopie, nicht erkannt wird. Durch die Einfärbung soll also die Erkennbarkeit solcher Entartungen noch besser erkannt werden.  Es handelt sich dabei, der Name deutet es bereits an, nicht um ein medizinisch-chemisches, sondern um ein Naturprodukt. Daher sollten Nebenwirkungen nicht auftreten. Die Einnahme erfolgt durch vier Kapseln. Wie immer trinke ich vier Liter Klean-Prep, um abführen zu können.

Durchführung mit Beginn der Einnahme am Tag vor der geplanten Darmspiegelung:

  1. 17.00 Uhr (genau): alle 15 Minuten 250 ml Klean-Prep bis 18.00 Uhr (Vanillegeschmack….einfach scheußlich)
  2. 18.00 Uhr (genau): Klean-Prep wie oben, danach 19.00 Uhr -1- Kapsel
  3. 19.00 Uhr (genau): Klean-Prep wie oben, danach 20.00 Uhr -1- Kapsel
  4. 20.00 Uhr (genau): möglichst viel klare Flüssigkeit einnehmen. Art und Menge sind hier zu notieren (kein Klean-Prep!!!)

Einnahmetag 2 (Tag der Untersuchung/Termin 10.30 Uhr):

  1. 06.00 Uhr (genau): Klean-Prep wie oben, danach
  2. 07.00 Uhr (genau): -2- Kapseln mit möglichst viel klarer Flüssigkeit einnehmen. Art und Menge sind wieder zu notieren. Flüssigkeitsaufnahme ist eine Stunde vor der Untersuchung zu beenden.

Der Stuhl wird sich blau oder schwarz verfärben. Tritt eine Farbveränderung des Urins ein, so ist auch dies zu notieren.

Ich schreibe dies, da ich mitteilen möchte, dass sich im Bereich der Forschung der chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen und der Früherkennung von Darmkrebs kontinuierlich etwas tut.

Im Übrigen kann ich sagen, dass ich in dem Entzündungszentrum der Klinik bereits viele kontroverse Diskussionen geführt habe und dabei auf einfühlsame, verständnisvolle, interessierte und angenehm auftretende Ärzte getroffen bin. So habe ich Zuspruch und Bestätigung erfahren, als ich mitteilte, mich seit vielen Jahren ausschließlich und konsequent vegetarisch zu ernähren. Diese Entscheidung war für mich ein Meilenstein auf dem Weg in die Heilung.

Bleibt gesund!

Röschi

 

 

Veröffentlicht von

Holger Röschmann

Geboren am 24.12.1965 in Eckernförde, Sternzeichen: Steinbock, Wohnhaft: Kiel, Zweijährige Ausbildung zum Psychologischen Berater Zweijährige Ausbildung zum Heilpraktiker, Ausbildung zum Psychologischen Berater (hier auch als Berater tätig gewesen), Keine Kinder, Hobbies: Sport, Yoga, Meditation, Lesen, viel Reisen, Blogger. Charakter: Querdenker, kommunikativ, vielseitig interessiert, offen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*